Glasbruchversicherung

Scherben bringen kein Glück, sondern kosten Geld

Glas ist Aus­druck einer reprä­sen­ta­ti­ven Gebäu­de­ar­chi­tek­tur. Es trennt Räu­me und Funk­tio­nen, ohne den Über­blick zu behin­dern. Es erlaubt Arbei­ten bei Tages­licht und för­dert damit Stim­mung, Leis­tung und Betriebs­kli­ma Ihrer Mit­ar­bei­ter. Doch all die­sen posi­ti­ven Aspek­ten steht ein ent­schei­den­der Nach­teil gegen­über: Glas kann zu Bruch gehen und sorgt dann für Kos­ten, die bei auf­wän­di­gen Ver­gla­sun­gen ganz erheb­lich sein kön­nen.

Glasbruchversicherung

Ihr Fir­men­ge­bäu­de zeich­net sich durch eine groß­zü­gi­ge Ver­gla­sung aus? Sie legen Wert auf ein trans­pa­ren­tes Unter­neh­men, das Offen­heit aus­strahlt und mit einer umfas­sen­den Innen­ver­gla­sung Ein­bli­cke und Durch­bli­cke erlaubt? Dann ist eine Glas­bruch­ver­si­che­rung unver­zicht­bar, um das erhöh­te Risi­ko von Glas­bruch zu begren­zen und das Unter­neh­men frei von über­ra­schen­den Repa­ra­tur­kos­ten zu hal­ten.

Beispiel aus dem Alltag

Fir­men­chef Felix Mus­ter­mann ent­deckt an der Schei­be sei­nes Büros einen Riss. Die Ursa­che ist unbe­kannt. Die Glas­ver­si­che­rung über­nimmt die Kos­ten einer neu­en Schei­be.

Wir bera­ten Sie kos­ten­los
und unver­bind­lich!

Kon­takt­for­mu­lar Glas­bruch­ver­si­che­rung